Schweppe_StressDickMacht„Die Zahl der Stressgeplagten steigt eben so rasant an wie die der Übergewichtigen. Ist das ein Zufall? Wohl kaum, denn viele Studien zeigen: Stress ist nicht nur Gift für unsere Gesundheit, sondern belastet auch unsere Figur. Wer abnehmen möchte, muss damit aufhören, sich zusätzlich zu den alltäglichen Belastungen mit Diäten zu stressen. Langfristig gesehen sind Gelassenheit und Achtsamkeit die effektivsten Möglichkeiten abzuspecken.“ Das ist die kurze Erläuterung, die der Autor selbst im Klappentext kundtut.Nach den Erfolgstiteln „Schlank durch Achtsamkeit“ und „Achtsamabnehmen“ versucht Ronald Pierre Schweppe nun erneut, an uns und unsere Einstellung nicht nur zu unserem Körper, sondern zum Lebenüberhaupt zu appellieren. Er versuchtuns klarzumachen, dass das Abnehmen auf Dauer nicht durch die diversen Diäten gewährleistet wird,  kennen wir doch alle den Jojoeffekt. Ständig aufgezwungener Hunger läßt uns nur noch missmutiger werden. Was dann letztendlich wieder in unkontrollierte Fressattacken gipfeln kann. Nein, Schweppe sagt, dass genau das Gegenteil Erfolg bringt, wenn man sich nicht ständig über Dicksein oder das Versagen, die Diät wieder einmal nicht geschafft zu haben, den Kopf zerbricht. Vor lauter Frust schieben wir uns dann wieder die Dickmacher in den Mund, um unsere Anspannung zu entladen. Er zeigt auf, wieviel diese Hungerattacken mit andern Süchten gemein haben, nämlich die Unzufriedenheit mit dem eigenen Ich, dem Dasein oder eben mit anderen verborgenen Gefühlen. Dazu führt er etliche Entspannungsmethoden an, die an der Suchtbewältigung eine große Rolle spielen.

Er macht immer wieder darauf aufmerksam, dass das A und O bei der Sache ist, die ganze Aufmerksamkeit auf seinen Körper sowie sein eigenes Verhalten zu richten. Achtsam mit sich selbst umgehen, begreifen, dass Negatives durchaus Positives zur Folge haben kann, und dass dies das ganze Denken verändern kann. Dazu gibt Schweppe auch konkrete Tipps, wie dieses geschehen kann. Somit könnte dieses Buch ein gelungener Ratgeber sein für alle die, die Gefühle wie Einsamkeit, Trauer oder Angst mit Chips, Salzletten, Pizza oder Schokolade bewältigen müssen. Ist die „Belohnung“ mit etwas Süßem wirklich in diesen Momenten eine wahre Belohnung? …

Ronald Pierre Schweppe

Warum Stress dick macht

107 Seiten,  12,99 €

Verlag: systemed Verlag,Lünen, 2014

ISBN-Nr.: 978-3-942772-51-8

Angela Antrop