Online-Banking für Senioren 

Die ältere Generation hat bei dem Thema „Online-Banking“, d.h. die Erledigung von Geldgeschäften im Internet, u.a. aus Sicherheitsbedenken eine große Hemmschwelle. Auf Initiative des Seniorenrates Bielefeld will die Sparkasse das jetzt ändern. Durch Schulungen sollen Berührungsängste der Senioren/innen abgebaut werden.

Durch die immer weiter um sich greifende Schließung von Bankfilialen sowie die Kürzung der Öffnungszeiten und den beginnenden Abbau der Geldautomaten sah sich der Seniorenrat in 2017 veranlasst, mit der Sparkasse Gespräche über die Möglichkeiten der zukünftige Erledigung von Bankgeschäfte älterer Menschen zu führen. Die Senioren/innen dürfen nicht die Verlierer der Digitalisierung sein. Deswegen regte der Seniorenrat an, ob seitens der Sparkasse ein entsprechendes Schulungsprogramm aufgelegt werden könne. Auszubildende der Sparkasse, die sich inzwischen im letzten Lehrjahr befinden, haben in den vergangenen Monaten  unter dem Motto „Digital ist einfach“ ein  Schulungskonzept entwickelt, mit dem Senioren/innen angesprochen werden sollen. Es geht darum zu informieren, Ängste und Hemmschwellen abzubauen sowie neugierig zu machen. Die 60-minütige Präsentation ist keine Aneinanderreihung von Computer-Kauderwelsch, sondern ist gut verständlich gehalten. Online-Banking wird live am Computer demonstriert, das Thema Sicherheit im Internet nimmt einen breiten Raum ein. Nach der Vorführung können Fragen gestellt werden. Grundkenntnisse am PC oder mit mobiler Technik sollten aber vorhanden sein. Das Konzept wurde dem Seniorenrat zwischenzeitlich vorgestellt und auch durch Mitglieder des Seniorenrates auf seine Praxistauglichkeit getestet. „ Wir haben das Online-Banking-Seminar als sehr gut empfunden. Ich bin sicher, dass das ein Selbstläufer wird“, kommentierte Dr. Wolfgang Aubke, Vorsitzender des Seniorenrates. Eine erste Schulung hat am Montag, 30.07.2018, im PIKSL-Labor der Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel stattgefunden. Die Sparkassen-Experten haben dort interessierten älteren Menschen das Ausführen von Bankgeschäften mit dem Computer erfolgreich nahegebracht. Zur häuslichen Nachbearbeitung wurden ihnen schriftliche Unterlagen ausgehändigt.  Die Sparkasse und der Seniorenrat hoffen nunmehr, dass sich recht viele Senioreneinrichtungen und –gruppen melden, um sich schulen zu lassen. Nach den Schulferien kann es losgehen, d.h. ab September 2018. Die Sparkassen-Experten kommen kostenlos in die Einrichtungen. Auch für Nicht-Kunden der Sparkasse ist die Schulung kostenlos.

Informationen zu den Schulungen gibt es bei der Sparkasse, Abteilung Unternehmenskommunikation:  Tel. 0521-2941074, Email: rainer.elges@sparkasse-bielefeld.de. Diese Abteilung übernimmt auch die Koordinierung der Anfragen und Termine.

Iris Huber

stellvertr. Vorsitzende Seniorenrat

 

Christel Wiemers