Brigitte Lohan

Jakob Hofkötter aus Hoberge, zweiter Sohn eines Kötters,
geboren 1844, ist siebzehn Jahre alt und wünscht sich nichts
sehnlicher, als in die Stadt zu ziehen und Kaufmann für Seide
zu werden. Sein bisheriges Leben besteht aus der Arbeit für
den Hof und der mühsamen Flachsgewinnung.
Jakob will unbedingt an der Neuen Zeit teilhaben, miterleben,
wie die Webstühle und Spinnräder mechanisch werden und als
Kaufmann für Seide reisen, fremde Länder und Kulturen
kennenlernen.
Wilhelm De Bruin, Inhaber einer Manufaktur für Seide in
Bielefeld, gibt Jakob die Chance, eine kaufmännische Lehre zu
absolvieren und lädt ihn danach auf eine Grand Tour ein, um
in den Cevennen Seidengarn zu kaufen. Per Kutsche reisen sie
durch Belgien und Frankreich an Flüssen und Kanälen entlang
und haben neben dem Besuch interessanter Städte einige
unerfreuliche Erlebnisse auf ihrem Weg. Sie werden begleitet
von dem cleveren Kurier Èmile, der für frische Gespanne,
Herbergen und Routen sorgt und einem internationalen Netzwerk
angehört. Nachdem in Frankreich wegen des Ausbruchs der
Seidenspinner-Seuche Pébrine kein Seidengarn mehr zu bekommen
ist, will Jakob sich bewähren und reist allein weiter nach
Florenz. Dort trifft er seine große Liebe, Lavinia.

Er heiratet auf dem Weingut ihrer Eltern, und ist zukünftig als
Geschäftsführer gefragt, weil man als Kaufmann nicht nur für
Seide, sondern auch in Sachen Wein tätig sein kann.

Das Buch ist in vier Abschnitte unterteilt:
Teil I = Die Schönheit der blauen Felder
Teil II: Vom Bauernland in die Stadt
Teil III: Eine Fahrt ins Blaue
Teil IV: Ein Hochzeitskleid aus roter Seide

Brigitte Lohan

Flachsblau und Seidengold

Erschienen im KunstSinn-Verlag, Bielefeld
August 2022
ISBN 978-3-039264-42-2