Der Garten der Zukunft  – Bedeutung für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Wenn Du etwas für die Gesundheit tun willst, lege einen Garten an……..

„Mehr als 20.000.00 Menschen in Deutschland gärtnern in der Freizeit“

Auszug aus der Pressemitteilung Nr 67 vom 26.2.2013 des Bundesministeriums für Ernährung,Landwirtschaft und Verbraucherschutz

„22,4 Millionen Menschen gärtnern in Deutschland in ihrer Freizeit. Das heißt: Mehr als jeden Vierten begeistert das Arbeiten mit und in der Natur. Damit das auch in Zukunft so bleibt, müssen wir junge Menschen verstärkt an Werte wie gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit heranführen. Schulgärten haben sich dabei besonders bewährt und sollten eine noch wichtigere Rolle spielen“, sagte Bleser.

IMG_0002 Er würdigte die Aktivitäten der DGG und wies auf einige Projekte hin, die vom Bundeslandwirtschaftsministerium und der DGG gemeinsam durchgeführt werden. Neben Schulungsveranstaltungen zählt dazu insbesondere der Aufbau des „Netzwerks Pflanzensammlungen“, mit dem seltene und wertvolle Pflanzen als genetische Ressource bewahrt werden sollen. Das Bundeslandwirtschaftsministerium unterstützt das dreijährige Modellprojekt mit knapp einer viertel Million Euro. Bleser kündigte außerdem an, dass das Thema „Grün im Stadtumfeld“ mehr Beachtung finden und Gegenstand gemeinsamer Aktivitäten werden so22,4 Millionen Haushalte in Deutschland haben einen Garten. Dort werden auch Nahrungsmittel erzeugt, die ohne Transportwege auskommen. Gärten bieten sinnvolle Freizeitgestaltung, Naturverbundenheit und gesunde Ernährung.
Ein Kongress des BMELV und der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft mit dem Titel „Zukunft Garten“ hat alle Aspekte des Freizeitgartenbaus in Deutschland beleuchtet.