In diesen Tagen ist ein Brief vom Wahlamt der Stadt Bielefeld mit den Unterlagen für die Briefwahl zum Seniorenrat am 14.02.2021 bei allen wahlberechtigten Bielefelderinnen und Bielefelder eingegangen. Wahlberechtigt sind  alle Bürgerinnen und Bürger, die am Wahltag das 60. Lebensjahr vollendet und seit mindestens 3 Monaten in Bielefeld ihre Hauptwohnung haben. Das Wahlprozedere Ist  in dem Brief beschrieben. Lt. Stimmzettel bewerben sich 21 Personen mit Ihrem jeweiligen „Huckepack“ (Stellvertretung) um einen Sitz in dem neuen Seniorenrat. Auf dem Stimmzettel dürfen maximal drei Bewerber/innen angekreuzt werden, bei mehr abgegebenen Stimmen ist der Stimmzettel ungültig. Die 13 Bewerber/innen mit den meisten Stimmen bilden den neuen Seniorenrat, der für einen Zeitraum von 5 Jahren gewählt wird.

Haben Sie schon gewählt? Nein, dann sollten Sie es unbedingt bis zum 14.02.2021 tun!

Warum? Damit auch in den nächsten fünf Jahren die Interessen der älteren Bürger und Bürgerinnen unserer Stadt im politischen und gesellschaftlichen Bereich von einem starken Gremium wahrgenommen werden. Die Herausforderungen werden in den kommenden Jahren groß sein, thematisch hier nur beispielhaft aufgeführt: die Verkehrswende; die Klimawende; die Stadtgestaltung; die Altersarmut; die hausärztliche Versorgung; der Pflegebereich; die Aufgaben, die als Folge der Corona-Pandemie zu bewältigen sind; die Auswirkung der Digitalisierung auf die Älteren usw.

Iris Huber

Stellvertretende Vorsitzende Seniorenrat